Copyright Natalie Gaynor

Christopher James Ray ist ein Dirigent, mit einem vielfältigen Hintergrund in sowohl traditionellen als auch zeitgenössischen Opernwerken. Seit 2017 nimmt Christopher an den Bayreuther Festspielen teil, wo er an Produktionen von Der Fliegende Holländer, Lohengrin, Götterdämmerung, Tristan und Isolde, Die Meistersinger von Nürnberg und Parsifal mitgewirkt hat. 

2014 gab Christopher sein professionelles Debüt als Dirigent in einem Doppelabend von Gianni Schicchi und Pagliacci an der Mississippi Opera. Im weiteren Verlauf des Jahres 2014 dirigierte er Aufführungen von Cosi fan tutte, Suor Angelica und Gianni Schicchi an der Opera in the Ozarks.

In der Saison 2018/2019 gibt Christopher sein Debüt an der San Jose Opera, indem er die Aufführungen von Pagliacci und ‪Moby‬ Dick dirigieren wird. In der vorherigen Saison 2017/2018  fungierte er als Interim Music Director an der Opera at the Rudi E. Scheidt School of Music der University of Memphis, wo er die Produktionen Cosi fan tutte und The Tender Land geleitet hat. Weitere Erfahrungen als Dirigent konnte Christopher unter anderem mit Handels Alcina an der Pennsylvania State University, Nico Muhlys Dark Sisters an der Texas Christian University, Le nozze di Figaro für die Land of Enchantment Opera und den Produktionen von Heggie’s Three Decembers, Glass’s In the Penal Colony, Menotti’s The Old Maid and the Thief sowie Brittens The Beggar’s Opera an der Florida State University sammeln.

Als assistierender Dirigent hat Christopher an der New York City Opera (Brokeback Mountain), am Salzburger Landestheater (Brokeback Mountain), an der North Carolina Opera (La Bohème, Cosi fan tutte, Le nozze di Figaro, an der Sarasota Opera (Le nozze di Figaro, Don Carlos), an der Opera on the James (Carmen), an der Opera on the Avalon (Die Zauberflöte), an der Syracuse Opera (Die Fledermaus) und an den Symphonien in Memphis und Portland (ME) gearbeitet.

Als Protegé des amerikanischen Komponisten Carlisle Floyd ist Christopher ein gefragter Interpret von dessen Werken. Nachdem er als Assistent des Komponisten fungierte, nahm er ein Album mit Floyd’s Werken mit der gefeierten Mezzosopranistin Susanne Mentzer auf, welches durch GPR Records beim Naxos Label erhältlich ist.

Ursprünglich stammt Christopher aus Sumrall, Mississippi. Er absolvierte sein Studium an der Florida State University, wo er Schüler von Douglas Fisher und Carlisle Floyd war.


Letter To The World
By Loehnig, Mentzer, C.J. Ray